Was tun bei Vergiftung oder Kontakt mit Gefahrstoffen?

Damit der Giftnotruf bestmöglich helfen kann, sind einige Informationen wichtig

Was ist zu tun nach Einnehmen bzw. Kontakt mit giftigen Stoffen?

Schmeißen Sie auf keinen Fall die Verpackung des Stoffes weg und nehmen Sie diese auf jedenfall mit zu Ärzten bzw. geben diese dem Rettungsdient mit!

Auf der Verpackung sind die Inhaltsstoffe abgedruckt, ähnlich wie Zutaten bei Nahrungsmitteln, diese sollten ebenfalls gesucht und bei Bedarf zur Verfügung stehen, der Giftnotruf wird nach diesen fragen.


Maßnahmen die das Bayrische Rote Kreuz empfiehlt:

Alle vom Ersthelfer durchführbaren Maßnahmen entsprechen den grundsätzlichen Maßnahmen, wie sie in den anderen Verletzungs- und Erkrankungszuständen schon beschrieben worden sind. Zusätzlich ist der Eigenschutz zu beachten (Gase, Kontaktgifte u. ä.)

  • Eigene Sicherheit beachten
  • Schutzhandschuhe anziehen
  • Den Betroffenen ansprechen, beruhigen
  • Fragen Sie bei Kindern geduldig nach, was geschehen ist!
  • Notruf 112
  • Ggf. Giftinformationszentrale anrufen 030 19240
  • Anweisungen der Giftnotrufszentrale befolgen (z. B. schluckweise Wasser ja/nein)
  • Hilfestellung beim Erbrechen, jedoch kein Erbrechen herbeirufen
  • Giftreste und/oder Erbrochenes sicherstellen und dem Rettungsdienst mitgeben
  • Schockbekämpfung
  • Betroffenen zudecken
  • Bei Bewusstlosigkeit und vorhandener Atmung laut "Hilfe" rufen , um Umstehende auf die Notfallsituation aufmerksam zu machen
  • Stabile Seitenlage
  • Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes beruhigen, trösten und beobachten, wiederholt Bewusstsein und Atmung prüfen
  • Bei Bewusstlosigkeit und fehlender normaler Atmung Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Bei inneren Verätzungen zugunsten der eigenen Sicherheit und Atemspende verzichten
(https://www.brk.de/angebote/erste-hilfe/kleiner-lebensretter/vergiftungen/) 

Bei Unsicherheit wählen Sie die Telefonnummer des Giftnotrufs: 089/19 240 Toxilogische Abteilung Rechts der Isar

Sollte eine direkte Bedrohung bestehen, Notruf 112 wählen!


Auf jeder Verpackung mit Giftstoffen bzw. Gefahrstoffen befindet sich ein Text mit Hinweisen (Gefahrstoffetikett). Beispiel:

Hinweistext zum Gift. bzw. Gefahrstoff

Diesen Text findet man immer da, wo sich auf der Verpackung das Gefahrensymbol befindet (hier das Ausrufezeichen in der roten Raute)

In dem Text sind direkte Handlungsempfehlungen abgedruckt, bspw. "Bei Kontakt mit den Augen: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen." 

Diese Empfehlungen sollten unbedingt direkt nach Einnahme/Kontakt durchgeführt werden.


Was der Giftnotruf wissen muss:

 

  • Wer ist betroffen? Kind? Erwachsener?
  • Wie alt und wie schwer ist die Person?
  • Was und wie viel wurde eingenommen?
  • Wie wurde es eingenommen? (getrunken, gegessen, Hautkontakt, etc)
  • Wie geht es der Person?
  • Was wurde bereits unternommen?
  • Wo ist es passiert?
  • Rückrufnummer angeben!

 

Gefahrensymbole

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Gefahrstoffsymbole.jpg